Saison 1981/1982

Vielleicht ist dieses Trikot schon mein bester Neuzugang des Jahres 2021!

 

Es handelt sich um ein originales Spielertrikot, welches in der Oberliga Nordrhein in der Saison 1981/1982 getragen wurde. Erstmals zierte der Aufdruck "Schulz-Häuser" die RWO-Trikots. Vorher wurde vier Jahre mit "PM" auf der Brust gespielt. "PM" stand für den damaligen Präsidenten Peter Maaßen.

 

Welche Spieler die Nummer "11" getragen haben könnte wird noch in Erfahrung gebracht.

 

Spieler

 

Position

 

Variante

Heim-Trikot

Art

matchworn

Patches

 

Spiele (Tore)

 

Spiele gesamt

 

Nationalität

 

Geburtsdatum

 

 

Dieses alte Schätzchen war ein Trainingstrikot, daher besaß es keine Rückennummer. Nach einem Studium vieler alter Fotos, kann ich sagen, dass es sich um ein Trainingstrikot aus der Saison 1981/1982 gehandelt hat. Dort habe ich es auf einem Mannschaftsfoto gesehen.

 

In der drittklassigen Oberliga Nordrhein belegten unsere Kleeblätter Platz 4. Ein Jahr später erfolgte mit Platz 1 die Rückkehr in die 2.Bundesliga.

 

Spieler

 

Position

 

Variante

Heim-Trikot

Art

getragen

Patches

 

Spiele (Tore)

 

Spiele gesamt

 

Nationalität

 

Geburtsdatum

 

 

Saison 1983/1984

Dieses wunderschöne kurzarm Trikot wurde vom Spieler an einen Ordner an der Hafenstraße in Essen verschenkt. RWO stand am Ende 2 Punkte vor RWX und konnte somit den Klassenerhalt klarmachen. Das Trikot wurde für einen Einwechselspieler vorgehalten, die 14 durfte nicht von Anfang an auf den Platz. Leider ist unbekannt welcher Spieler das Shirt verschenkte.

 

35.Spieltag - Rot-Weiss Essen vs. RWO 1:1

 

Dieses Trikot befindet sich jetzt in der Sammlung von meinem guten Freund und Sammlerkollegen Christian König www.trikot-sammlung.de

Ich konnte es gegen ein Trikot aus der Saison 1987/1988 eintauschen.

 

Spieler

 

Position

 

Variante

Heim-Trikot

Art

matchworn

Patches

 

Spiele (Tore)

 

Spiele gesamt

 

Nationalität

 

Geburtsdatum

 

 

Was für ein tolles Trikot. Es stammt aus der Saison 1983/1984. RWO spielte endlich wieder in der 2.Bundesliga.

 

Am Ende der Saison belegte die Kleeblätter als Aufsteiger aus der Oberliga West den 16. Tabellenplatz.

 

Träger des Trikots könnte Reiner Jakobs gewesen sein.

 

Spieler

 

Position

 

Variante

Heim-Trikot

Art

matchworn

Patches

 

Spiele (Tore)

 

Spiele gesamt

 

Nationalität

 

Geburtsdatum

 

 

Saison 1984/1985

Originales Spielertrikot aus der Saison 1984/1985. Der Träger der Nummer "11" ist mir bisher nicht bekannt. Das Trikot wurde wohl auch noch in den Saisons danach getragen.

 

Das Trikot habe ich direkt von Ex-Schiedsrichter Siegbert Rubel erhalten. Er leitete zwischen 1986-1988 vier 2.Bundesliga Spiele mit RWO Beteiligung, in einer der vier Partien hatte er dieses Trikot erhalten.

 

86/87

28.Spieltag - RWO vs. FC St. Pauli 0:1 (0:1)

35.Spieltag - Alemannia Aachen vs. RWO 2:1 (1:0)

 

87/88

19.Spieltag - Blau-Weiß Berlin vs. RWO 3:1 (1:1)

35.Spieltag - SV Darmstadt 98 vs. RWO 3:0 (0:0)

 

Spieler

 

Position

 

Variante

Heim-Trikot

Art

matchworn

Patches

 

Spiele (Tore)

 

Spiele gesamt

 

Nationalität

 

Geburtsdatum

 

 

Saison 1985/1986

Sensationeller Neuzugang! Ein original Spielertrikot aus der Saison 85/86. In der 2.Bundesliga belegten die Kleeblätter um "Porsche" Allig, "Hexe" Wirtz und Wolfgang Funkel den 11. Tabellenplatz. Dies war die beste Platzierung von RWO in den 1980ern.

 

Das Trikot mit der "2" könnte von der "Hexe" Gerd Wirtz getragen worden sein. Er bestritt insgesamt 84 Spiele (4 Tore) für RWO. Früher gab es keine festen Rückennummern, daher trugen die gleiche Nummer durchaus verschiedene Spieler. Die Startelf musste mit den Nummern 1-11 auflaufen.

 

 

Spieler

 

Position

 

Variante

Heim-Trikot

Art

matchworn

Patches

-

Spiele (Tore)

 

Spiele gesamt

 

Nationalität

 

Geburtsdatum

 

 

Saison 1986/1987

Dieses Trikot stammt aus der Saison 1986/1987. Der Spieler ist leider nicht bekannt. RWO spielte auch in dieser Saison in der 2.Bundesliga und belegte am Ende den 16.Tabellenplatz.

 

Da es damals noch keine festen Rückennummern gab, kann es auch von verschiedenen Spielern getragen worden sein. Die 16 war eine Nummer für Ersatzspieler. Damals musste die Startelf immer die Nummern von 1-11 tragen.

 

Spieler

 

Position

 

Variante

Heim-Trikot

Art

matchworn

Patches

 

Spiele (Tore)

 

Spiele gesamt

 

Nationalität

 

Geburtsdatum

 

 

Wunderschönes Auswärtstrikot aus der vorletzten Saison in der 2.Bundesliga. 1988 wurde RWO wegen finanziellen Unstimmigkeiten die Lizenz entzogen, danach begannen die dunklen Jahre der RWO-Geschichte.

 

Spieler

 

Position

 

Variante

Auswärts-Trikot

Art

matchworn

Patches

 

Spiele (Tore)

 

Spiele gesamt

 

Nationalität

 

Geburtsdatum

 

 

Saison 1987/1988

Nach dem langarm-Trikot gesellt sich nun auch die kurzarm-Variante dazu. Es handelt sich hier um ein original getragenes Trikot von Denni Strich. Der Vorbesitzer dieses Trikot "riss" Denni das Trikot nach dem gesicherten Klassenerhalt vom Leib.

 

Trotz des sportlichen Klassenerhalts musste Rot-Weiß Oberhausen zur Saison 1988/1989 absteigen, da der DFB dem Verein aus fadenscheinigen Gründen die Lizenz entzog. Gründe dafür sollen die fehlende Liquidität gewesen sein. Die SpVgg Bayreuth bzw. der Bayrische Fußballverband sollen bei dieser Aktion angeblich nicht ganz unbeteiligt gewesen sein, schließlich konnte die SpVgg Bayreuth damals in der 2.Bundesliga bleiben.

 

38.Spieltag - RWO vs. SV Blau-Weiss Berlin 3:0 (0:0)

 

Spieler

Denni Strich

Position

Verteidiger

Variante

Heim-Trikot

Art

matchworn

Patches

-

Spiele (Tore)

23 (0)

Spiele gesamt

23 (0)

Nationalität

deutsch

Geburtsdatum

29.08.1966

 

Mein Sammlerkollege Christian konnte sich von diesem wunderschönen Stück Stoff im Tausch trennen. Für uns beide eine win-win Situation.

 

Es handelt sich um das langärmlige Heimtrikot aus der letzten Spielzeit in der 2.Bundesliga vor dem Zwangsabstieg. Sportlich schaffte man ganz knapp den Klassenerhalt, dann kam die faustdicke Überraschung aus der DFB-Zentrale in FFM. RWO sollte wegen Zahlungsschwierigkeiten, es ging um sehr kleine Beträge die Lizenz entzogen werden. Die Verantwortlichen kämpften taglelang, doch ohne Erfolg. Ohne passenden Kader musste die kommende Spielzeit in der drittklassigen Oberliga angetreten werden.

 

Träger der Nummer "6" war zum Beispiel Detlef Dezelak oder Conny Eickels.

 

Spieler

 

Position

 

Variante

Heim-Trikot

Art

matchworn

Patches

 

Spiele (Tore)

 

Spiele gesamt

 

Nationalität

 

Geburtsdatum

 

 

Hier sehen wir das Auswärtstrikot aus dem letzten Zweitliga-Spieljahr 1987/1988. Prinzipiell sind es die gleichen Shirts wie in der Vorsaison, allerdings weicht der "Oberhausen"-Schriftzug leicht ab. Zusätzlich wurde auch wieder ein Vereinslogo aufgebracht.

 

Der Vorbesitzer erzählte mir, dass dieses Trikot auch in der Oberliga-Saison 1988/1989 getragen wurde, jedoch wurde der Sponsor "Schulz-Häuser" mit einem blanko Aufnäher abgedeckt. Dies kann man noch gut erkennen.


Somit ist dieses Trikot ein Zeitzeuge vom Ende des Profifußballs in den 1980er Jahren in Oberhausen und dem Beginn der dunklen Verbandsliga-Zeit.

 

Das Trikot wurde Anfang der 1990er-Jahre persönlich von Günter Abel übergeben.

 

Spieler

 

Position

 

Variante

Auswärts-Trikot

Art

matchworn

Patches

 

Spiele (Tore)

 

Spiele gesamt

 

Nationalität

 

Geburtsdatum

 

 

Saison 1989/1990

Trikotübergabe an der Fankneipe - Toto Pelzer (mitte)
Trikotübergabe an der Fankneipe - Toto Pelzer (mitte)