Einzigartige Spielertrikots

2011/2012 - MSV Duisburg - Ausweichtrikot - Daniel Beichler

 

Eine sehr skurrile Episode sollte die Zeit von Daniel Beichler beim MSV Duisburg sein. Zur Saison 2011/2012 wechselte Beichler auf Leihbasis von Hertha BSC Berlin ins Ruhrgebiet. Nachdem er bereits die komplette Vorbereitung absolviert hatte und sogar schon zwei Kurzeinsätze bestritten hatte, wurde sein Leihvertrag zum 29.08.2011 aufgelöst. Danach wechselte er in seine österreichische Heimat zum SV Ried.

 

Das grüne Ausweichtrikot wurde von Beichler nicht in einem Pflichtspiel eingesetzt, jedoch spielte der MSV beim FSV Frankfurt am 03.Spieltag in grünen Trikots. Dort stand Beichler ein letztes Mal im Spieltagskader.

 

03.Spieltag - FSV Frankfurt vs. MSV Duisburg 0:0

 

2009/2010 - SV Werder Bremen - Torwarttrikot - Christian Vander

 

Dieses Trikot wurde original für einen Einsatz von Christian Vander vorbereitet. Der Torwart stand von 2006-2013 bei Werder unter Vertrag. In der Saison 2005/2006 war er bereits vom VfL Bochum ausgeliehen. In seinen sieben Jahren bei Werder kam er auf 18 Pflichtspiele für die 1.Mannschaft und 56 Einsätze für die 2.Mannschaft.

 

Das Trikot wurde für die Spiele in der Europa-League vorbereitet. Werder hatte den Hauptsponsor Citibank zur Saison 2007/2008 präsentiert. Die Citibank verkaufte 2008 allerdings ihr deutsches Privatkundengeschäft an Crédit Mutuel, was dann dazu führte, dass es unter dem Namen Targobank rebranded wurde. In der Übergangszeit, in der noch kein neuer Name feststand, lief Werder Bremen dann mit "So geht Bank heute." auf der Brust auf. Ab dem Kalenderjahr 2010 spielte Werder dann mit dem Logo der Targobank auf der Brust.

 

In diesen drei Duellen hatte Vander das gelbe Modell auf der Bank dabei.

 

2.Spieltag - SV Werder Bremen vs. Atletic Bilbao 3:1 (2:0)

3.Spieltag - FK Austria Wien vs. SV Werder Bremen 2:2 (0:1)

4.Spieltag - SV Werder Bremen vs. FK Austria Wien 2:0 (0:0)

 

2011/2012 - VfL Wolfsburg - Auswärtstrikot - Thomas Hitzlsperger

 

Hier sehen wir ein spielvorbereitetes Trikot von Thomas "The Hammer" Hitzlsperger. Der gebürtige Münchener wechselte am 17.08.2011 von West Ham United zum VfL, der damals von Felix Magath trainiert wurde. Jedoch entpuppte sich der Wechsel als nicht besonders erfolgreichen Schritt. Denn "Hitz" war häufig verletzt und absolvierte lediglich sechs Pflichtspiele in der Bundesliga für die "Wölfe". Nach dem Intermezzo beim VfL wechselte er erneut nach England, diesmal zum FC Everton.

 

Das Trikot wurde von Hitzlsperger mit "Beste Grüße Hitz" unterschrieben.

 

2013/2014 VfL Wolfsburg II - Heimtrikot - Luka Tankulic

 

Hier sehen wir ein originales matchworn Trikot von Meppen-Legende Luka Tankulic. Von 2012-2014 stand Luka bei der 2.Mannschaft vom VfL Wolfsburg unter Vertrag. 2014 konnte er mit seiner Mannschaft sogar den Meistertitel feiern, jedoch scheiterte er in der Aufstiegsrelegation an der SG Sonnenhof Großaspach denkbar knapp mit 0:1 (0:0 im Hinspiel). In seiner Zeit beim VfL kam Luka auf 57 Spiele und erzielte dabei zehn Tore (neun Vorlagen). 2023 wechselte Tankulic zurück zu seinem Jugendverein Rot Weiss Ahlen, wo er seine Karriere begonnen hatte.

 

2010/2011 - Borussia Mönchengladbach - Torwarttrikot - Logan Bailly

 

In der Saison 2010/2011 gab es erstmals seit 2005/2006 keinen Ärmelpatch für die linke Seite. Daher wurden vom 06.-09.Spieltag ein Stiftungsspieltage ins Leben gerufen. Die 18 Bundesligisten konnten dann den linken Ärmel mit einem Werbelogo für ihre vereinseigene Stiftung versehen. Die meisten Clubs machten auch davon Gebrauch. Borussia Mönchengladbach warb für "Borussia stiftet - gemeinsam für unsere Zukunft".

 

Das gezeigte Trikot wurde für einen Einsatz von Logan Bailly mindestens vorbereitet. Der belgische Torwart stand an den Aktionsspieltagen jeweils im Tor. Das grüne Torwarttrikot-Modell kam bei den Duellen gegen Schalke, Wolfsburg und Hoffenheim zum Einsatz. Gegen Werder Bremen wurde das orangene Modell gespielt. Bailly kam zwischen Januar 2009 und 2011 auf 62 Pflichtspiele für die Borussia.

 

06.Spieltag - FC Schalke 04 vs. Borussia Mönchengladbach 2:2 (0:2)

07.Spieltag - Borussia Mönchengladbach vs. VfL Wolfsburg 1:1 (0:1)

08.Spieltag - 1899 Hoffenheim vs. Borussia Mönchengladbach 3:2 (0:1)

 

2023/2024 - SSV Jeddeloh II - Heimtrikot - Marcel Gottschling

 

Da ist man mal im Kurzurlaub und in der Nähe findet ein Nachholspiel der Regionalliga Nord statt. Nichts wie hin. Der SSV Jeddeloh II (ja, der Ort heißt tatsächlich Jeddeloh II) traf auf den TSV Havelse. Bereits vor dem Spiel war der Teammanager Gerhard Meyer so freundlich mir ein originales Spielertrikot des SSV Jeddeloh II für meine Sammlung zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank!!!

 

Bei dem Spieler handelt es sich um Marcel Gottschling, der u.a. für Viktoria Köln in der Regionalliga West und in der 3.Liga auflief. Der gebürtige Oldenburger wechselte 2022 zurück in die Heimat, nachdem er mehrere Jahre in der 3.Liga gespielt hatte.

 

Random funfact: In der 82.Minute des hitzigen Duells zwischen Jeddeloh II und Havelse gab es eine Rangelei zwischen Marcel Gottschling und Florian Riedel (Havelse), wobei Gottschling nach einem Schubser von Riedel eben diesem mit der Hand ins Gesicht schlug. Beide Spieler erhielten daraufhin die rote Karte. Gottschling wurde vom SSV Jeddeloh II direkt für den Rest der Saison freigestellt.

 

2022/2023 - VfB Lübeck - Regionalliga Nord - Florian Egerer

 

Der gelernte defensive Mittelfeldspieler Egerer wechselte im Sommer 2022 nach drei Jahren beim SV Meppen zum VfB Lübeck. Direkt in seiner ersten Saison beim VfB gelang Egerer mit der Mannschaft die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 3.Liga.

Egerer bestritt in der Saison 22/23 insgesamt 30 Pflichtspiele, dabei erzielte er drei Tore und bereitete zwei Treffer vor. Aufgrund einer Hüftverletzung fiel er für die Schlussphase der Saison aus. In der 3.Liga ist Egerer ebenfalls Stammspieler beim VfB.

 

Das Trikot konnte ich persönlich von VfB-Teammanager Daniel Pauls beim Auswärtsspiel bei der Viktoria aus Köln erhalten. Leider ist der Brustsponsor arg in Mitleidenschaft gezogen worden.

 

Danke!!!

2006/2007 - FC Schalke 04 - 1.Bundesliga - Manuel Neuer

 

Hier sehen wir ein spektakuläres Spielertrikot aus der Debütsaison von Manuel Neuer beim FC Schalke 04. Das Trikot wurde allerdings nicht getragen, sondern lediglich für einen Einsatz vorbereitet. Das schwarze Modell mit dem Sponsor Gazprom kam nur in der Rückrunde zum Einsatz.

 

Manuel Neuer übergab das Trikot persönlich an den Inhaber der "Kaliber 5" Agentur, die ihn bei der Pflege seiner Internetpräsenz unterstütze.

 

20.Spieltag - SV Werder Bremen vs. FC Schalke 04 0:2 (0:1)

21.Spieltag - FC Schalke 04 vs. Hertha BSC Berlin 2:0 (0:0)

22.Spieltag - VfL Wolfsburg vs. FC Schalke 04 2:2 (0:2)

28.Spieltag - FC Schalke 04 vs. Borussia M'gladbach 2:0 (0:0)

29.Spieltag - 1.FSV Mainz 05 vs. FC Schalke 04 0:3 (0:2)

31.Spieltag - VfL Bochum vs. FC Schalke 04 2:1 (2:1)

32.Spieltag - FC Schalke 04 vs. 1.FC Nürnberg 1:0 (0:0)

34.Spieltag - FC Schalke 04 vs. DSC Arminia Bielefeld 2:1 (2:0)

 

2009/2010 - 1.FSV Mainz 05 - 1.Bundesliga - Heinz Müller

 

Trikot Nummer 3 von Heinz Müller. Es handelt sich um ein mindestens spielvorbereitetes Trikot von Heinz. In der Saison 2009/2010 kamen mindestens sieben verschiedene Modelle für die Torhüter zum Einsatz. Jedoch konnte ich kein Foto finden, bei dem dieses rote Exemplar getragen wurde. Es wäre ohnehin nur für Auswärtsspiele gewesen, da sich die Farbe sonst zu sehr mit den Heimtrikots geähnelt hätte. Möglicherweise wurde das Modell in einem Testspiel genutzt. Heinz Müller signierte das Trikot noch feinsäuberlich unter der Nummer.

 

2010-2012 - VfB Homberg - NRW-Liga - El Houcine Bougjdi

 

Der gebürtige Moerser El Houcine Bougjdi lief von 2008 bis 2012 vier Jahre für die 1.Mannschaft des VfB Homberg auf. Aus dieser Zeit stammt das Trikot, welches er dann während seiner Zeit beim KFC Uerdingen an den Betreuer Manni Offermann übergab.

 

Das Trikot kam über mehrere Saisons zum Einsatz, jedoch kam der Spielername erst ab 2010/2011 auf die Trikots. Die Trikots kamen dann letztmalig in der Saison 2011/2012 zum Einsatz.

 

2009/2010 - MSV Duisburg - 2.Bundesliga - Tim Weichelt

 

Dieses Torwarttrikot wurde für den Torwart der 2.Mannschaft Tim Weichelt vorbereitet. Er stand in der Saison 09/10 allerdings nie bei einem Pflichtspiel im Kader der 1.Mannschaft. Am letzten Spieltag der Saison 08/09 saß er bei den Profis auf der Bank. Für die 2.Mannschaft absolvierte Weichelt in drei Jahren 19 Pflichtspiele. Zur Saison 2010/2011 wechselte Weichelt für zwei Jahre zum KFC Uerdingen.

 

Während seiner Zeit beim KFC Uerdingen übergab Tim dem Betreuer Manni Offermann dieses Trikot. Aus Manni's Nachlass konnte ich dieses Trikot erstehen.

2012/2013 - MSV Duisburg - DFB-Pokal - Ranisav Jovanovic

 

Dieses originale Spielertrikot wurde mindestens für Ranisav Jovanovic vorbereitet. Der Deutsch-Serbe wechselte im Sommer 2012 von Fortuna Düsseldorf zum MSV Duisburg. Zuvor war er noch in der höchst umstrittenen Relegation gegen Hertha BSC Berlin in die 1.Bundesliga aufgestiegen. Mit dem MSV trat Jovanovic in diesen Trikots in der 1.Runde des DFB-Pokals gegen den Halleschen FC an. Goran Sukalo erzielte das Tor des Tages und beförderte den MSV in die 2.Runde. Dort war allerdings gegen den KSC Feierabend.

 

Das Trikot stammt direkt von Ranisav, leider lässt es sich nicht mehr nachvollziehen, ob es auch das getragene ist.

 

1.Runde - Hallescher FC vs. MSV Duisburg 0:1 (0:1)

 

2012/2013 - 1.FSV Mainz 05 - 1.Bundesliga - Heinz Müller

 

Dieses Spielertrikot konnte ich über den ehemaligen RWE-Betreuer Marcel Müller erhalten. Von 2005 bis 2015 war Müller für die 1.Mannschaft zuständig. Der Bundesligist Mainz 05 gastierte am 12.01.2013 an der Hafenstraße. Dabei wurde dieses Trikot zwischen Zeugwarten getauscht. Jedoch kam die grüne Variante beim Testspiel nicht zum Einsatz.  Im Tor standen bei dem Testspiel sowohl Lorius Karius als auch Christian Wetklo.

 

Testspiel - Rot-Weiss Essen vs. 1.FSV Mainz 05 0:1 (0:1)

 

2011/2012 - 1.FSV Mainz 05 - 1.Bundesliga - Heinz Müller

 

Dieses Spielertrikot wurde mindestens für einen Einsatz von Torwart Heinz Müller vorbereitet. Müller ging als Nummer Eins in die Saison, jedoch musste er ab dem 11.Spieltag seinen Posten räumen. Christian Wetklo wurde zum Stammtorwart. Heinz Müller stand von 2009 bis 2014 in Mainz unter Vertrag. Nach seinem Vertragsende 2014 versuchte er einen neuen Verein zu finden, jedoch ergab sich nichts und er beendete seine Karriere.

 

Vielen Fußballfans dürfte Heinz Müller auf andere Art und Weise im Gedächtnis geblieben sein. Müller reichte am 15.03.2015 Klage beim Arbeitsgericht Mainz ein. Es ging um die Feststellung des Fortbestandes eines befristeten Arbeitsverhältnisses. Heinz Müller war der Meinung, dass Thomas Tuchel ihn absichtlich nicht mehr eingesetzt hätte, da sein Vertrag eine entsprechende Verlängerungsklausel enthielt. Somit lief Müllers Vertrag am Saisonende aus. Jedoch verlor Müller bei Gericht in einer höheren Instanz. Ein positives Urteil hätte weitreichende Folgen für den Profisport gehabt.

 

Dieses Trikotmodell wurde nur selten verwendet. Müller trug diese Variante in folgenden Spielen:

 

offizielles Mannschaftsfoto

Liga Total! Cup Halbfinale - 1.FSV Mainz vs. Borussia Dortmund 0:1 (0:1)

01.Spieltag - 1.FSV Mainz 05 vs. Bayer 04 Leverkusen 2:0 (1:0)

Testspiel - 1.FSV Mainz 05 vs. Real Mallorca B

 

 

2022/2023 - FC Gütersloh - Oberliga Westfalen - Kevin Freiberger

 

Ein weiteres persönliches Geschenk bereichert nun meine Sammlung. Beim Auswärtsspiel des FCG fragte ich Kevin, ob er meine Sammlung mit einem Trikot unterstützen würde. Wenige Wochen später erhielt ich sein Aufstiegstrikot, welches er in vielen Partien der Oberliga Westfalen trug. Kevin wechselte im Sommer 2022 vom Chemnitzer FC zurück nach NRW. In 30 Pflichtspielen der Saison 22/23 erzielte Kevin zwölf Tore und bereite sechs Treffer vor.

 

Vielen Dank!!!

2006/2007 - FC Bayern München - 1.Bundesliga - Oliver Kahn

 

Für mich persönlich ein Traum. Nun habe ich endlich ein originales Spielertrikot von meinem Kindheitshelden Oliver Kahn in der Sammlung. Es handelt sich um ein vorbereitetes Torwarttrikot, welches von Kahn nie eingesetzt wurde. Lediglich Michael Rensing spielte das Modell beim Blitzturnier "Bulls Cup" am 13.02.2007 beim FC Red Bull Salzburg in den beiden Duellen gegen die Urawa Red Diamonds und die Gastgeber RB Salzburg. Beide Duelle wurden nur mit einer Halbzeit gespielt.

 

Bulls Cup - FC Bayern München vs. Urawa Red Diamonds 3:0

Bulls Cup - FC Red Bull Salzburg vs. FC Bayern München 0:0; 2:3 i.E.

 

2017/2018 - MSV Duisburg - 2.Bundesliga - Moritz Stoppelkamp

 

Hier präsentiere ich nun das zweite Modell des MSV Duisburg mit dem seltenen Aufdruck "Brust raus für Duisburg". Es wurde mindestens für Moritz Stoppelkamp vorbereitet. Ob es tatsächlich im Spiel getragen wurde, lässt sich leider nicht mehr nachvollziehen.

 

Das Modell wurde nur ein einziges Mal während des Trainingslagers im Testspiel gegen den Karlsruher SC gespielt. Stoppelkamp kam in der 1.Halbzeit zum Einsatz.

 

Testspiel - Karlsruher SC vs. MSV Duisburg 2:3 (1:2)

 

2008/2009 - MSV Duisburg - 2.Bundesliga - Mounir Chaftar

 

Dieses Ausweichtrikot des MSV Duisburg war ein One-Hit Wonder. Es wurde einmalig beim Auswärtsspiel gegen 1860 München getragen. Aufgrund der Proteste der Fans wurden die "Evonik"-Trikots wieder eingemottet. Chaftar kam bei der Partie über 90 Minuten zum Einsatz, es sollte eines von fünf Pflichtspielen bleiben. Im Winter verließ er den MSV. Das Trikot ist entweder getragen oder vorbereitet.

 

04.Spieltag - TSV 1860 München vs. MSV Duisburg 2:0 (1:0)

 

2009/2010 - SF Lotte - Regionalliga West - Stefan Langemann

 

Hier sehen wir ein schönes Heimtrikot von Stefan Langemann aus seiner Zeit bei den Sportfreunden Lotte. Stefan kam bei Lotte allerdings nur zu einem Pflichtspieleinsatz, dort gelang ihm eine Vorlage. Dieses Trikot habe ich persönlich von Stefan für meine Sammlung erhalten.

 

2018/2019 - MSV Duisburg - 2.Bundesliga - Tim Albutat

 

Originales Spielertrikot von Tim Albutat. Dieses Modell mit dem Sondersponsor "Nur mit dir. Mein MSV." gab es nie zu kaufen. Es wurde lediglich für Fotos verwendet. Ebenfalls kam es nicht in Testspielen zum Einsatz.

 

2017/2018 - MSV Duisburg - 2.Bundesliga - Kevin Wolze

 

Dieses Sondertrikot kam nur in der Sommervorbereitung zum Einsatz. Ab dem 01.07.2017 war Capelli (mittlerweile sogar mit 40% Eigentümer des MSV) neuer Ausrüster der Zebras. Da nach "Black Crevice" noch kein neuer Hauptsponsor feststand wurde mit dem Saisonmotto der Aufstiegssaison in die Testspiele gestartet.

 

Diese Variante wurde am 02.07.2017 beim VfB Homberg gespielt. Kevin Wolze stand dabei auf dem Platz. Das zweite Mal kam dieses Trikot am 11.07. beim Testspiel gegen die Würzburger Kickers im Trainingslager in Österreich zum Einsatz. Bei diesem Spiel trug Wolze die Kapitänsbinde. Auch bei den Testspielen gegen Rot-Weiß Oberhausen und gegen Norwich City kam diese Variante zum Einsatz. Später kam dann der neue Hauptsponsor "X-Tip" auf die Brust.

 

Testspiel - VfB Homberg vs. MSV Duisburg 0:4 (0:1)

Testspiel - Würzburger Kickers vs. MSV Duisburg 1:1 (1:1)

Testspiel - Rot-Weiß Oberhausen vs. MSV Duisburg 1:2 (1:2)

Testspiel - MSV Duisburg vs. Norwich City 0:2 (0:0)

 

2006/2007 - Borussia Dortmund - Bundesliga - Marc-André Kruska

 

Eines meiner absoluten Lieblingstrikots. Das Heimtrikot des BVB aus der Saison 2006/2007 setzte direkt ein für viele BVB-Fans unmögliches Novum. Die Farbe "weiß" gehört natürlich zum Erzrivalen Schalke 04, daher eigentlich ein absolutes No-Go. Auf der Brust ist auch etwas ungewöhnliches zu finden. Statt eines Unternehmensschriftzugs, prangt ein Kunstwerk auf der Brust der BVB-Spieler. Der Künstler Otmar Alt hat es geschaffen. BVB-Hauptsponsor war die Ruhrkohle AG (RAG) mit dem Bereich Chemie, der sich allerdings noch in Überführung in ein neues Unternehmen befand. Somit stand weder der Schriftzug noch Name des neuen Sponsors fest.

 

Es handelt sich hier um ein original getragenes Spielertrikot von Marc-Andrè Kruska, welches von ihm in mindestens einem Spiel getragen wurde. Es weist noch deutliche Spielspuren auf, in welchem Spiel es allerdings getragen wurde, ist leider unklar.

 

Für die 1.Mannschaft vom BVB kam das Eigengewächs Kruska auf 107 Pflichtspieleinsätze, diese absolvierte er zwischen 2004 und 2008.

 

Jahr unbekannt - VfB Homberg - weitere Infos nötig!

 

Schönes Spielertrikot vom VfB Homberg, mutmaßlich Ende der 1990er Jahre oder Anfang der 2000er Jahre getragen. Schönes Teil!

 

2021/2022 - FC Ingolstadt - DFB-Pokal - Jonathan Kotzke

 

Was für ein Abend! Spontaner Besuch in Dortmund. Ingolstadt hielt lange gut dagegen, musste dann aber sich doch nach zwei Treffern von Thorgan Hazard geschlagen geben. Zuvor gab es schon zwei Alu-Treffer vom BVB.

 

Nach Spielende quatschte ich noch mit dem ehemaligen Regensburger Jonathan Kotzke, er war so nett mir extra sein vorbereitetes Trikot aus der Kabine zu holen. Sein anderes Trikot tauschte er mit einem BVB-Spieler in den Katakomben.

 

Danke Jonathan!

 

2.Runde - Borussia Dortmund vs. FC Ingolstadt 2:0 (0:0)

 

2016/2017 - VfB Homberg - Oberliga Niederrhein - Cengizhan Erbay

 

Dieses Spielertrikot wurde von Cengizhan Erbay in mehreren Spielen für die 1.Mannschaft des VfB Homberg getragen. Ich konnte dieses Trikot nach der Meistersaison 2018/2019 erhalten. Das Trikotmodell wurde insgesamt drei Saisons in Folge (2016-2019) eingesetzt.

 

Der defensive Mittelfeldspieler wurde am 01.01.2012 aus der 2.Mannschaft in die 1.Mannschaft, die damals in der NRW-Liga spielte, übernommen. Dort kam er bis in die Saison 16/17 zum Einsatz. Danach lief er noch in der Saison 17/18 für die 2.Mannschaft in der Kreisliga A auf.

 

 

2015/2016 - VfL Bochum - 2.Bundesliga - Thomas Eisfeld

 

Auch, wenn es gewaschen wurde habe ich mich riesig gefreut. Thomas Eisfeld hat mir dieses schöne Trikot aus Heidenheim mitgebracht und beim letzten Training persönlich überreicht. Er trug es in der 1.Halbzeit.

Danke Thomas!

 

34.Spieltag - 1.FC Heidenheim vs. VfL Bochum 2:4 (0:1)

 

2015/2016 - VfL Wolfsburg - Bundesliga - Ricardo Rodriguez

 

Der größte Moment für einen Trikotsammler, wenn einem der Lieblingsspieler sein getragenes Trikot zuwirft. Ricardo Rodriguez vom VfL Wolfsburg erfüllte meinen riesigen Wunsch. Ich war überglücklich. Dabei war das Spiel alles andere als gut für ihn und seinen VfL gelaufen. Bayer 04 Leverkusen watschte Wolfsburg regelrecht ab. Der VfL hatte keine gute Möglichkeit ein Tor zu erzielen. Bayer war in Topform und siegte souverän mit 3:0.

Danke Ricardo!

 

28.Spieltag - Bayer 04 Leverkusen vs. VfL Wolfsburg 3:0 (1:0)